Übersicht

Lars Klingbeil, MdB (Lars Klingbeil, MdB)

Pressemitteilungen von Lars Klingbeil – überwiegend wahlkreisbezogen.

Klingbeil: „Mobiles Arbeiten im ländlichen Raum etablieren“

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich den Co-Working-Container in Schneverdingen angeschaut, der vier Wochen lang im Walter-Peters-Park stand. Gemeinsam mit Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens, der Kreisvorsitzenden der LandFrauen Edith Schröder, den ersten Vorsitzenden der LandFrauen Schneverdingen und Neuenkirchen, Silke Worthmann und Marleen Knust, Tatjana Bautsch von den LandFrauen Schneverdingen sowie Hans-Albrecht Wiehler von der Genossenschaft „CoWorkLand“ tauschte sich Klingbeil über die Zukunft des mobilen Arbeitens in ländlichen Regionen aus.

Bild: Tobias Koch

Klingbeil, Liebetruth und Zinke: Unternehmer brauchen Perspektiven

Die niedrigen Corona-Inzidenzzahlen machen seit einigen Wochen vieles wieder möglich. Für Unternehmerinnen und Unternehmer sind die Öffnungsschritte aber auch mit Herausforderungen verbunden. Viele von ihnen haben sich in den letzten Wochen deshalb mit ihren Fragen an den Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil und die beiden Landtagsabgeordneten Dörte Liebetruth und Sebastian Zinke gewandt. Die SPD-Politiker haben daraufhin umgehend reagiert und bereits vor einigen Wochen mit Unternehmerinnen und Unternehmern aus dem Heidekreis und dem Landkreis Rotenburg über Schritte aus dem Lockdown gesprochen. Mit Jörg Mielke nahm auch der Chef der Niedersächsischen Staatskanzlei an der Videokonferenz teil.

Bild: Fionn Grosse

Klingbeil zur Bundestagswahl: „Wir sind startklar“

Bis die Wahllokale bei der diesjährigen Bundestagswahl am 26. September schließen, sind es noch gut 100 Tage. Die SPD im Heidekreis und im Landkreis Rotenburg hat nun den Auftakt der heißen Phase des Wahlkampfes eingeläutet und gemeinsam mit ihrem Kandidaten Lars Klingbeil sowie vielen Unterstützerinnen und Unterstützern ihre Wahlkampfzentrale im Roten Bahnhof in Soltau eröffnet. Von der „wählbar“ aus sollen wieder viele Aktionen geplant werden.

Klingbeil: „Sanierungsarbeiten am Panzermuseum sollen eher beginnen“

Am Rande des Besuches von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in Munster konnte sich der örtliche Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil gemeinsam mit Munsters Bürgermeisterin Christina Fleckenstein mit der Ministerin auch über die geplanten Sanierungs- und Modernisierungsarbeiten am Panzermuseum austauschen. „Die Bundesverteidigungsministerin hat nun zugesagt, sich für einen schnelleren Baubeginn einzusetzen und vom bisherigen Zeitplan abzuweichen, der für 2025 vorgesehen war. Ich habe immer deutlich gemacht, dass mir das nicht schnell genug geht und freue mich, dass die Ministerin nun auch Druck macht für Munster“, so der Abgeordnete und ergänzt: „Gemeinsam mit Christina Fleckenstein habe ich in den letzten Monaten immer wieder Druck gemacht.“

Klingbeil besucht Jägerschaft Fallingbostel: Konsequenter Einsatz für den Tierschutz

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil war auf Einladung der Jägerschaft Fallingbostel auf der Streuobstwiese Baars in Schneeheide zu Gast. Dort zeigte die Jägerschaft um ihren Vorsitzenden Bernd Sartoris dem Bundestagsabgeordneten, wie die Rehkitzrettung mit Hilfe von Drohnen mit Wärmebildtechnik funktioniert. Für diese Methode stellt der Bund Geld aus dem Haushalt bereit – auf Initiative der SPD. Klingbeil hatte die Jägerinnen und Jäger auf diese Förderung hingewiesen.

Bild: Tobias Koch

Liebetruth, Zinke und Klingbeil begrüßen den Start des Härtefallfonds

Die Landtagsabgeordneten Dörte Liebetruth und Sebastian Zinke und der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil begrüßen den Start des Härtefallfonds in Niedersachsen. Das Land und der Bund stellen gemeinsam 141 Millionen Euro zur Verfügung, um Unternehmen und Selbstständige zu unterstützen, die die bisherigen Hilfsprogramme im Förderzeitraum November 2020 bis Juni 2021 (Überbrückungshilfe II, III und November- und Dezemberhilfe) nicht beantragen konnten.

Bild: Tobias Koch

Klingbeil unterstützt Ortschaften der Stadt Bad Fallingbostel beim Glasfaserausbau

Der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat sich in einem Schreiben an die Deutsche Bahn für ein schnelles Genehmigungsverfahren bei dem Ausbau des Breitbandinternets in den Ortschaften der Stadt Bad Fallingbostel eingesetzt. Hintergrund sind die großen Verzögerungen beim Ausbau des schnellen Internets durch den Netzbetreiber Inexio. Diese kommen unter anderem durch vier fehlende Bahnquerungen, unter der die Internetleitungen verlaufen müssen, von denen die Ortschaften Jettebruch, Vierde und Außenbereiche von Dorfmark abhängig sind.

Bild: Tobias Koch

Statement des Bundestagsabgeordneten Lars Klingbeil zur Resolution der Stadt Bad Fallingbostel zur Errichtung eines Haltepunktes der Heidebahn am Neubau eines Heidekreis-Klinikums:

„Die Stadt Bad Fallingbostel stellt mit ihrer Resolution die richtigen Weichen für die Zukunft. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesamtklinikums, die Patientinnen und Patienten und Besucherinnen und Besucher muss es künftig eine Möglichkeit geben, das neue Heidekreis-Klinikum über den…

Freiwilliges Soziales Jahr in der Politik: Jetzt bei Klingbeil bewerben

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil bietet erneut ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Politik (FSJ P) in seinem Berliner Büro im Deutschen Bundestag an. Bei dem FSJ P gibt es die Möglichkeit, ein Jahr lang die Arbeit des Abgeordneten zu begleiten und im Bundestagsbüro an der politischen Arbeit mitzuwirken. Starttermin ist der 1. September 2021 und bewerben kann sich jede und jeder im Alter von 16 bis 26 Jahren.

Klingbeil: Gemeinsam die Mobilität der Zukunft gestalten

Im Rahmen seiner Kampagne "Unsere Heimat 2025" hat der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil eine Online-Diskussionsrunde zur "Mobilität der Zukunft" im Heidekreis und im Landkreis Rotenburg veranstaltet. Nach einer inhaltlichen Einführung von Anne Klein-Hitpaß von der Agora-Verkehrswende diskutierte Klingbeil mit den knapp 50 Teilnehmenden über zukünftige Ideen für die Mobilität im ländlichen Raum. "Es war wirklich eine tolle und inhaltlich reiche Veranstaltung. Die Ideen und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger habe ich aufgenommen und viele davon will ich nun in meine weitere politische Arbeit integrieren", erklärte Klingbeil im Anschluss an die Veranstaltung.

Bild: Tobias Koch

Klingbeil: Sonderfonds für Kulturveranstaltungen kommt

Das Bundeskabinett hat in dieser Woche einen Sonderfonds für Kulturveranstaltungen in Höhe von 2,5 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Darauf weist der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hin. Mit diesem größten Kulturförderprogramm seit der Gründung der Bundesrepublik werden Künstlerinnen und Künstler unterstützt, die besonders von der Pandemie betroffen sind.

Klingbeil trifft Katarina Barley: Rechtsstaatlichkeit und Impfstoffbeschaffung in Europa

Im Zuge seiner Gesprächsreihe „Klingbeil trifft ...“ hat sich der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil mit Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied des Europäischen Parlaments, getroffen. „Ich habe mich wirklich gefreut, dass Katarina die Einladung angenommen hat. Wir haben schon seit Jahren einen guten Kontakt und pflegen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit“, berichtete Klingbeil. Nach persönlichen Einblicken Barleys zu ihrer beruflichen Laufbahn und ihrer Arbeit im Europäischen Parlament, hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Gesprächsrunde die Möglichkeit ihre Fragen zur Europapolitik loszuwerden.

Bild: Tobias Koch

Museum in Stade und Kirche in Jork werden mit 600.000 Euro gefördert

Wie der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil berichtet, wird das ehem. Provinzialmuseum in Stade mit 400.000 Euro und die St. Martini-Kirche in Jork- Estebrügge mit 200.000 Euro vom Bund gefördert. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat am Mittwoch auf Initiative des SPD-Politikers beide Bauten in das Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes mit aufgenommen.

Bild: www.karllauterbach.de

Online-Konferenz mit Klingbeil und Lauterbach

Im April musste die Online-Diskussionsrunde mit dem heimischen Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil und dem SPD-Gesundheitspolitiker Prof. Dr. Karl Lauterbach verschoben werden. Nun gibt es einen neuen Termin: Klingbeil lädt die Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Rotenburg und dem Heidekreis dazu ein, am Montag, 31. Mai, an der Online-Dialogveranstaltung „Klingbeil trifft…“ teilzunehmen. Bei der digitalen Diskussionsrunde von 18 bis 19:30 Uhr will Klingbeil mit seinem Gast und allen Interessierten über die Arbeit Lauterbachs als Mediziner und Politiker sowie über die aktuelle Lage sprechen.

Bild: Tobias Koch

Klingbeil veröffentlicht Jahresbericht 2020: Als Corona-Krisenmanager im Einsatz

Der Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil hat seinen Jahresbericht 2020 veröffentlicht. Darin blickt der SPD-Politiker auf das vergangenen Jahr zurück, das vor allem von der Corona-Pandemie geprägt war: Als Krisenmanager war Klingbeil pausenlos im Einsatz, um den Menschen im Heidekreis und Landkreis Rotenburg zu helfen, gut durch diese schwere Zeit zu kommen. Bei all den harten politischen Entscheidungen, die Klingbeil als Parlamentarier und Generalsekretär seiner Partei in Berlin treffen musste, war der Kontakt zu den Menschen im Heidekreis und Landkreis Rotenburg immer seine Richtschnur.

„Tour der Ideen“: Klingbeil will Zukunftsideen voranbringen

Der heimische Bundestagsabgeordnete Lars Klingbeil geht im Sommer 2021 auf seine „Tour der Ideen“. Von Mitte Juni bis Ende August ist der SPD-Politiker bei der Tour unterwegs um zuzuhören, Fragen zu beantworten und um die Zukunftsideen der Bürgerinnen und Bürger zu erfahren. Der 43-Jährige will die Vorschläge der Menschen aus dem Heidekreis und dem Landkreis Rotenburg aufnehmen und für seine Arbeit in Berlin mitnehmen.